Baufinanzierung Vergleich

Wie entwickeln sich die Zinsen?

Warten oder zugreifen?

Die Zinsen in der EU sind aktuell historisch niedrig, was mit der Finanzkrise zu tun hat. Da die Wirtschaftslage sich verbessert und die Gefahr einer höheren Inflation besteht, können die Zinssätze in den nächsten Jahren deutlich ansteigen.

Das sollte bei der Zinsenwicklung beachtet werden:

 

  • Die Zinsen sind aktuell historisch niedrig
  • bessere Wirtschaftslage bedeutet höhere Zinsen
  • Eine höhere Inflation kann nicht ausgeschlossen werden
  • unsere Empfehlung: nicht warten

 

Der besten Zinsen aus 250 Banken: Baufinanzierung mit der Interhyp

www.interhyp.de

Zinsentwicklung

Im Bereich der Immobilienfinanzierung spielt die Zinsentwicklung sowohl für Darlehensnehmer als auch für potenzielle Häuslebauer und Immobilienkäufer eine wichtige Rolle. Nicht selten werden Entscheidungen zum Bau oder Kauf einer Immobilie in Abhängigkeit von der Höhe der Hypothekenzinsen getroffen.

Wer einen Immobilienkredit zum richtigen Zeitpunkt aufnimmt, kann über die Jahre viele Tausend Euro sparen. Das heißt, wer eine laufende Finanzierung hat, die anschlussfinanziert werden muss oder wer sich mit dem Gedanken trägt zu bauen oder zu kaufen, sollte die Zinsentwicklung aktiv verfolgen, um den richtigen Zeitpunkt zu finden, ein Darlehen aufzunehmen.

Grundsätzlich hat die Zinsentwicklung in den letzten 20 Jahren dazu beigetragen, dass sich immer mehr Menschen zum Kauf oder Bau der eigenen vier Wände entschlossen haben. Niedrige Zinsen sind ideal, um ein langfristiges Hypothekendarlehen aufzunehmen.

Das hatte zum Beispiel auch zur Folge, dass selbst in Zeiten der Finanzkrise Immobilienkäufe abgewickelt und Baudarlehen beantragt wurden, weil die Zinsen sich auf einem Allzeittief befanden. Nach dem Motto „Jetzt oder nie“ haben viele ihre Kaufentscheidung vorgezogen, um von günstigen Zinsen langfristig zu profitieren.

laufenden Finanzierungen

Da eine Niedrigzinsphase nicht ewig andauert und sich über die Jahre Hochzinsphasen und Niedrigzinsphasen abwechseln, müssen auch diejenigen, die eine Immobilienfinanzierung am Laufen haben, den Markt beobachten und Trends bei der Zinsentwicklung verfolgen.

So gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, sich niedrige Zinsen für die Anschlussfinanzierung über ein Forward Darlehen zu sichern, dass bis zu 60 Monate vor Ablauf der Zinsbindung abgeschlossen werden kann. Also heißt es grundsätzlich den Markt zu beobachten und zu verfolgen, wie sich der Leitzins ändert, denn der ist die entscheidende Größe für die Zinsentwicklung bei den Hypothekenzinsen. Hebt die EZB den Leitzins, der seit länger als einem Jahr bei 1 Prozent liegt, an, werden kurze Zeit später die Bauzinsen anziehen.


Wer den Zug verpasst, muss dann für seinen Immobilienkredit oder die Anschlussfinanzierung wieder mit höheren Zinsen und damit mit insgesamt höheren Kosten rechnen.